Das --> FRIEDENSDORF, das wahrscheinlich letzte Projekt Grevens, ist jetzt in Arbeit.

„Das Friedensdorf ist mein letztes großes Projekt“, sagt Paul Greven: „Dafür nehme ich mir etwas Zeit. Doch wenn ich 90 bin, muss ein lebendiges Dorf mit großem Signalcharakter entstanden sein.“ Nun, derzeit ist Greven 86 Jahre. Bis dahin ist also noch ein bisschen hin. Zeit verliert er aber nicht. Jeden Tag, sieben Tage die Woche, arbeitet er im Blaumann viele Stunden an seinem Projekt. Denn dessen Dimensionen sind enorm.

Mit seinen 30 Einwohnern, die die mehr als zehn Hütten bevölkern sollen, wird das multikulturelle Friedensdorf fast so groß sein wie der Bad Münstereifeler Höhenort Honerath, in dem Greven mit seiner Frau Rita lebt. Hier hat er sein Atelier, in dem er an seinen lebensgroßen Figuren arbeitet. Und den schillernden Skulpturenpark, der in Jahrzehnten auf dem 7500 Quadratmeter großen Grundstück herangewachsen ist. Dieser Abenteuerspielplatz der Kunst entzückt nicht nur Kunstfreunde.