Wo noch vor einigen Jahren 18 lebendige Ziegen ihr Domizil hatten, stehen heute die ehemaligen Stallungen Gastkünstlern als Ausstellungsräume zur Verfügung.

Die 4 Räume sind so belassen, wie sie von den Ziegen bewohnt wurden. Lediglich eine andere Beleuchtung bringt die einzelnen Kunstwerke, die hier ausgestellt werden, zur Geltung.

Hier können die Kunstinteressierten Objekte in einer ungewöhnlichen, doch anheimelnden Umgebung betrachten, die nichts mehr mit einer Präsentation in herkömmlichen Galerien gemein hat.